32 AbsolventInnen feiern ihren Abschluss im Pflegebereich

(c) AZW – frischauf-bild: Gesundheitslandesrat Univ.-Prof. DI Dr. Bernhard Tilg gratulierte den AbsolventInnen der Pflegeassistenz und Pflegefachassistenz persönlich zu ihrem zukunftsweisenden Abschluss.

Ende Februar erhielten die AbsolventInnen der Ausbildungen zur Pflegeassistenz und Pflegefachassistenz ihre verdienten Abschlussurkunden. Mit ihrem Start ins Berufsleben werden sie schon bald eine bedeutende Unterstützung für die Tiroler Gesundheits- und Sozialeinrichtungen sein. Landesrat Univ.-Prof. DI Dr. Bernhard Tilg gratulierte den insgesamt 32 AbsolventInnen persönlich zu ihrem zukunftsweisenden Abschluss.

Nun, da sie ihre Abschlussurkunden in Händen halten, können die frischgebackenen AbsolventInnen direkt ins Berufsleben einsteigen: Durch ihre Entscheidung für eine zukunftsweisende Ausbildung im Pflegebereich steht den 9 PflegeassistentInnen und den 23 PflegefachassistentInnen nämlich ein breites Betätigungsfeld in sämtlichen Krankenanstalten, Sozial- und Gesundheitssprengeln, Ambulanzen und Einrichtungen für alte oder pflegebedürftige Menschen offen. Dank ihrer fundierten Ausbildung werden sie dort als wichtige MitarbeiterInnen geschätzt und erwartet.

Auch für die weitere Gestaltung ihres Karriereweges bieten sich den PflegeexpertInnen spannende Möglichkeiten. Bereits jetzt übernehmen die PflegeassistentInnen einfache pflegerische Tätigkeiten oder ergreifen im Notfall lebensrettende Maßnahmen für ihre PatientInnen. Durch die vollständige Anrechnung ihrer Ausbildung steht ihnen außerdem ein direkter Einstieg in das zweite Ausbildungsjahr der Pflegefachassistenz offen. Die 23 Personen, die jetzt diese zweijährige Pflegeausbildung abgeschlossen haben, übernehmen noch verantwortungsvollere Aufgabenbereiche. Die AbsolventInnen beider Ausbildungen haben zudem die Weichen in Richtung des FH-Bachelor-Studiums Gesundheits- und Krankenpflege an der fh gesundheit gestellt. Denn AbsolventInnen der Pflegeassistenz bzw. Pflegefachassistenz können durch Ablegen von Zusatzprüfungen auch ohne Matura das Pflegestudium aufnehmen.

Doch unabhängig davon, welchen spannenden Karriereweg die frischgebackenen PflegeassistentInnen und PflegefachassistentInnen nehmen werden, erst einmal darf gefeiert werden. Das AZW gratuliert allen seinen AbsolventInnen aufs Herzlichste!