36 frischgebackene ZahnarztassistentInnen zum Wohle der Tiroler Zahngesundheit

(Fotoquelle: AZW/frischauf-bild) Premiere: 36 frischgebackene ZahnarztassistentInnen zum Wohle der Tiroler Zahngesundheit

Am 15. März feierten die ersten 36 AbsolventInnen der zahnärztlichen Assistenzausbildung am AZW ihren erfolgreichen Abschluss. Die dreijährige Ausbildung wurde in enger Kooperation mit der Zahnklinik, der Landeszahnärztekammer und den Tiroler ZahnärztInnen angeboten und

erfreute sich von Beginn an an regem Interesse. Die zahnärztlichen AssistentInnen sind der erste Kontakt für PatientInnen in der Zahnarztpraxis, sie organisieren den Praxisalltag und unterstützen ZahnärztInnen und DentistInnen bei ihren Behandlungen.

Neben den administrativen Aufgaben sind die AbsolventInnen auch kompetente ExpertInnen, wenn es darum geht, die PatientInnen vor, während und nach der zahnärztlichen Behandlung zu betreuen. Ihr Tätigkeitsbereich umfasst die Anfertigung von Röntgenaufnahmen, die verantwortungsvollen Assistenztätigkeiten während den Behandlungen durch die ZahnärztInnen, genauso wie die Vorbereitung der zahnärztlichen Instrumente. Doch es muss nicht immer gleich Spritze und Bohrer sein. Die AbsolventInnen können ab sofort den PatientInnen auch vorbeugende Mundhygiene- und Prophylaxe-Maßnahmen vermitteln.

Um diese vielfältigen und verantwortungsvollen Aufgaben übernehmen zu können, bedurfte es einer umfassenden Ausbildung, bei der sich die KooperationspartnerInnen entsprechend ihrer Kompetenzen und Stärken einsetzten. So zeichneten sich Zahnklinik und Landeszahnärztekammer für den fachlichen und wissenschaftlichen Teil der Ausbildung verantwortlich. Das AZW übernahm die Lehrgangsorganisation sowie schwerpunktmäßig die sozialkommunikativen Fächer. Darüber hinaus stellt das AZW Räumlichkeiten mit einer perfekt ausgestatteten Medienlandschaft zur Verfügung.

Die Ausbildung erstreckte sich über einen Zeitraum von drei Jahren. Davon waren zwei Jahre in Form von theoretischem Unterricht geplant, der einmal pro Woche stattgefunden hat. In der unterrichtsfreien Zeit waren die Praktika in der zahnärztlichen Ordination zu absolvieren. Den AbsolventInnen steht nun ein breites Betätigungsfeld in sämtlichen Einrichtungen der Zahngesundheit in Tirol offen. Das AZW gratuliert herzlichst zum erfolgreichen Abschluss.