37 PflegeexpertInnen für den Tiroler Gesundheitsbereich

(c) AZW

Anlass zum Jubel gab es am 22. März, als insgesamt 37 AbsolventInnen der allgemeinen Gesundheits- und Krankenpflege am AZW ihre Diplome in Empfang nehmen konnten. Landessanitätsdirektor HR Dr. Franz Katzgraber und Univ.-Prof. Dr. Christian J. Wiedermann, Vorstand der tirol kliniken, übernahmen es, den AbsolventInnen persönlich zu ihrem Abschluss zu gratulieren. Den PflegeexpertInnen bieten sich vielseitige Karrieremöglichkeiten am Tiroler Arbeitsmarkt. Das AZW gratuliert allen AbsolventInnen aufs Herzlichste!

Im Rahmen der dreijährigen Diplomausbildung haben sich die AbsolventInnen umfassendes Wissen sowie jene Fähigkeiten und Fertigkeiten angeeignet, um die PatientInnen mit Kompetenz, Mitgefühl und Verantwortungsbewusstsein zu betreuen und zu versorgen. Die GesundheitsexpertInnen erwartet jetzt ein breitgefächerter Tätigkeitsbereich mit vielseitigen Einsatzmöglichkeiten in Krankenhäusern, Alten-, Pflege- und Wohnheimen, aber auch in der Hauskrankenpflege. Dort stellen sie ihre pflegerische Expertise in der Zusammenarbeit mit anderen Berufsgruppen unter Beweis.

Seit dem Vorjahr wird die dreijährige Diplomausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege als FH-Bachelor-Studiengang an der fh gesundheit geführt. Erstmalig starten im Oktober 2019 die neuen Studienstandorte in Kufstein, Lienz, Reutte und Zams mit jeweils 32 Studienplätzen. In Innsbruck und in Schwaz wird das Pflegestudium mit insgesamt 134 Studienplätzen bereits zum zweiten Mal aufgenommen. Bewerbungen werden gerne noch entgegengenommen.