Betreuung und Pflege in der Familie

Die Pflege und Betreuung von pflegebedürftigen Angehörigen zuhause stellt die meisten Betroffenen vor eine große Herausforderung. Mit dem Kursformat “Betreuung und Pflege in der Familie” bietet das Rote Kreuz Innsbruck allen Interessierten viel Wissenswertes in Theorie und Praxis.

Im Lehrgang erhalten die TeilnehmerInnen fundierte Informationen zu den Themen Pflege, Demenz, Ernährung oder auch Sicherheit. Zugleich erlernen die KursteilnehmerInnen nützliche Handgriffe, um ihre pflegebedürftigen Angehörigen kräfteschonend zu lagern sowie Grundlagen der Ersten Hilfe.

Alltagsrelevanz steht im Vordergrund
Da Pflege sowohl psychisch als auch physisch belastend sein kann, widmet sich der Kurs beiden Aspekten: Die KursleiterInnen geben den pflegenden Angehörigen das nötige Rüstzeug, um Alltagsherausforderungen bestmöglich bewältigen zu können. Dabei helfen theoretisches Hintergrundwissen und die Möglichkeit, konkrete Fragen stellen zu können, aber auch nützliche Tipps zur praktischen Anwendung.

Selbsterfahrung hilft beim Verständnis
Komplettiert wird der Kurs durch das Modul „Erfahrung des Alterns“ (EDA). Spezielle Alterssimulatoren lassen die TeilnehmerInnen dabei in wenigen Minuten um Jahrzehnte altern und das mit allen Beschwerden, die damit einhergehen können. So können körperliche Einschränkungen wie z.B. Schwerhörigkeit oder Händezittern (Tremor) realitätsnah nachempfunden werden. Das hilft den Pflegenden, sich besser in die Situation der von ihnen Betreuten hineinzuversetzen.

Mehr Infos und Anmeldungen unter:

Tel.: 0810 100 144

E.: ausbildungszentrum@roteskreuz-innsbruck.at

Medi Trans Tirol GmbH
Sillufer 3, 6020 Innsbruck, Österreich | UID: ATU 60485816
W: www.meditrans.at