Gebündelte Kompetenz beim 3. Tag der Pflegenden

(c) ÖGKV Tirol

Am 16. Mai veranstaltete der ÖGKV LV Tirol den Tag der Pflegenden am AZW/fh gesundheit in Innsbruck. Dieses Jahr standen neue Entwicklungen der Pflegeprofession und aktuelle Strömungen in Tirol im Fokus, die am Vormittag in mehreren Impulsvorträgen beleuchtet wurden.  Dabei wurde das breite Spektrum abgedeckt, welche Möglichkeiten es gibt sich im Pflegeberuf weiterzuentwickeln. Nachmittags bot eine Vielzahl an Workshops die Gelegenheit zur fachlichen Fort- und Weiterbildung. Das Arbeiten auf einer Intensivstation oder in der Anästhesiepflege, die Pflege bei Peritoneal Dialyse oder das Wundmanagement, Einblicke in die Psychiatrische Pflege, in die Arbeit der Palliativ- und Hospizarbeit, der Behindertenbetreuung sowie der mobilen Pflege und Betreuung wurden thematisiert. Im Themenblock „Berufliche Weiterbildung“ präsentierte die UMIT das Bachelorstudium Pflegewissenschaft und ging insbesondere auf die verkürzte Studiendauer ein, die diplomierten Pflegepersonen einen Einstieg ins 3. Semester des Studiums ermöglicht. Die fhg stellt die Möglichkeit der Aufschulung von Diplomierten Pflegepersonen zum BScN vor. Alles in allem ein sehr gelungener Tag voller interessanter Inhalte.