Matthias Rohringer, BEd, MSc erhält TWF-Projekt

Univ.-Ass. Matthias Rohringer, BEd MSc vom Department Pflegewissenschaft und Gerontologie der UMIT arbeitet derzeit an seiner Dissertation im Rahmen eines interdisziplinären Forschungsprojektes mit den Medizinern von Gelenkpunkt Innsbruck und der Physiotherapie der Privatklinik Hochrum. In einer prospektiven Kohortenstudie soll die orthopädische Rehabilitation nach endoprothetischen Operationen am Hüft- oder Kniegelenk evaluiert werden. Der Schwerpunkt der Dissertation liegt auf der Untersuchung der Gesundheitskompetenz älterer Menschen mit Hüft- und Knieendoprothesen und deren Auswirkung auf die rehabilitativen Outcomes. Ziele des Projekts sind zum einen die Etablierung einer Testbatterie für die Messung objektiver Outcomekriterien und zum anderen die Intensivierung der Gesundheitskompetenz-Forschung im Versorgungsbereich der orthopädischen Rehabilitation für die Entwicklung von Strategien zur patientientorientierten sowie organisationsorientierten Stärkung der Gesundheitskompetenz. Das Projekt mit dem Titel „Auswirkungen der Gesundheitskompetenz auf die Rehabilitation älterer Menschen mit einer Hüft- oder Knie-TEP“ wurde kürzlich vom Tiroler Wissenschaftsfonds gefördert – die Kolleg/inn/en vom Department Pflegewissenschaft und Gerontologie gratulieren herzlich!