Pflege im Diskurs: Pflegepersonalmangel in Wohn- und Pflegeheimen

In den nächsten Jahren werden in den Tiroler Wohn- und Pflegeheimen ca. 290 Pflegepersonen jährlich benötigt, um die vorhandenen und geplanten Strukturen aufrecht zu erhalten. Schon derzeit können dringend benötigte Heimplätze nicht belegt werden, weil qualifizierte Mitarbeiter/innen fehlen. Oft wird daher von Medien und Politik über den „Pflegenotstand“ berichtet und gleichzeitig ein düsteres Bild über das Leben im Wohn- und Pflegeheim gezeichnet.

Damit auch in Zukunft ein gutes Leben in den Tiroler Wohn- und Pflegeheimen möglich ist, braucht es einen bunten Strauß von Maßnahmen um geeignete, motivierte und gut ausgebildete Menschen zu bewegen, in der Pflege arbeiten zu wollen.

Der Vortrag von Robert Kaufmann/ Obmann der ARGE Tiroler Altenheime im Rahmen von „Pflege im Diskurs“ gibt einen Einblick in die derzeitige Personalsituation der Tiroler Einrichtungen und geht der Frage nach, welche Maßnahmen auf individueller, institutioneller und politischer Ebene erforderlich sind, um die Herausforderungen der Zukunft meistern zu können.

Zeit: Donnerstag, 21. November 2019, 17.00 Uhr
Ort: Hörsaal 002 am UMIT-Campus,
Eduard-Wallnöfer-Zentrum 1, 6060 Hall in Tirol

Um Anmeldung wird gebeten unter pw@umit.at
T +43(0)50 8648-3913 (Sabina Brkanic, BA)

DOWNLOAD PROGRAMM