Pflege-Studierende mit ÖGP-Preis ausgezeichnet

Im Rahmen der 43. Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Pneumologie wurde auch dieses Jahr der Pflegewissenschaftspreis für wissenschaftliche Arbeiten mit dem Aspekt der pneumologischen Pflege vergeben.

Gleich zwei Absolvent/inn/en des Kombistudiums Pflege der Tiroler Privatuniversität UMIT durften sich über die Auszeichnung freuen:

  • Den ersten Platz belegte Kiechler Magdalena, BScN mit ihrer Bachelorarbeit über die „Möglichkeiten der Kommunikation mit maschinell beatmeten Patienten“ (Betreuer: Helmut Täubl, MScN)
  • Über den zweiten Platz durfte sich Bartl Bernhard, BScN mit seiner Bachelorarbeit „Die Verwendung des Larynxtubus im Rahmen der Wiederbelebung“ (Betreuer: Jan Kellerer, BScN, MScN) freuen.

Priv.-Doz. Dr. Daniela Deufert/ Institut für Pflegewissenschaft der Tiroler Privatuniversität UMIT und Helmut Täubl, MScN,Leiter der AG Pneumologische Pflege, Stationsleitung tirol kliniken GmbH am ö. LKH Hochzirl – Natters / Standort Natters gratulierten den beiden Preisträgern von Herzen.