Universitätslehrgang „Health Information Management“: Berufsbegleitende Weiterbildung zur Digitalisierung im Gesundheitswesen

(c) UMIT

Im Herbst 2019 startet an der Tiroler Gesundheitsuniversität UMIT wieder der Universitätslehrgang Health Information Management. Er führt in das spannende Thema der Digitalisierung im Gesundheitswesen ein und bereit die Absolventinnen und Absolventen darauf vor, bei Auswahl, Einführung und Betrieb von IT-Systemen eine aktive Rolle zu übernehmen.

Der Universitätslehrgang ist berufsbegleitend und rein online-basiert organisiert. Er beruht auf einem preisgekrönten, didaktischen Konzept, welches das gemeinsame Lernen in einer interdisziplinären Gruppe ermöglicht. Teilnehmende kommen aus vielen verschiedenen Berufsgruppen im Gesundheitswesen und insbesondere auch aus dem Pflegebereich.

Der Universitätslehrgang wird in zwei Varianten angeboten. Innerhalb von drei Semestern kann der akademische Titel „Akademische Expertin/akademischer Experte“ erworben werden. In fünf Semestern kann ein Master-Abschluss erlangt werden.

Themen des Universitätslehrgangs sind u.a. Projekt- und Prozessmanagement, Krankenhausinformationssysteme, Informationsmanagement und eHealth.

„Wir ermöglichen in diesem Universitätslehrgang Pflegepersonen und anderen Berufsgruppen eine innovative, berufsbegleitende Weiterbildung, welche neue Berufsfelder eröffnet. Wesentlich ist uns dabei das gemeinsame Lernen und die unmittelbare Umsetzung des Erlernten in der Praxis“, berichtet Univ.-Prof. Dr. Elske Ammenwerth von dem UMIT-Institut für Medizinische Informatik.

Der nächste Universitätslehrgang startet am 17.9.2019. Detaillierte Informationen, Inhalte und Anmeldung unter http://www.umit.at/him

Bei Fragen: Univ.-Prof. Dr. Elske Ammenwerth, elske.ammenwerth@umit.at, Tel. +43 50 8648 3809